Chronik IPMC - Seite 12

Beitragsseiten

2011: VLADIMIR

409 Sternfahrer machten sich auf den weiten Weg nach Vladimir, rund 200 km östlich von Moskau. Trotz einer intensiven Vorbesprechung musste das Präsidium erkennen, dass diese Sternfahrt nicht frei von organisatorischen Mängeln war.

Auf dem Delegiertenkongress schieden Gerd Zabbee und Thomas Ottiger aus dem Präsidium aus – und von den Delegierten wurden als Generalsekretär Tobias Zehnder (PMC Basel) und als Protokollführer Thomas Meier (PSV Gelsenkirchen) gewählt.

2012: GRUDZIADS

Zum 4. Mal trafen sich die Sternfahrer in Polen. 452 Teilnehmer kamen nach Graudenz. Beim Delegiertenkongress wurde Reinhard Moser als Präsident in seinem Amt bestätigt. Endre Balogh stand für eine weitere Wahlperiode nicht mehr zur Verfügung, für ihn kam Tommi Gönc als 2. Vizepräsident ins Präsidium. 


Abschließende Worte:

Soweit die Chronik der Internationalen Polizeisternfahrten. Natürlich können nicht alle Ereignisse und Veranstaltungen in dieser Übersicht erscheinen, dies würde den Rahmen dieses Berichtes sprengen. Ich hoffe aber, die richtige Auswahl getroffen zu haben.

Der Wunsch aller Präsidiumsmitglieder ist es, dass die Idee Richard Webers auch in Zukunft fortgeführt wird und dass das Interesse an dieser Veranstaltungsreihe auch bei den jungen Leuten geweckt wird. Nur so kann die International Police Motor Corporation fortbestehen. 

Diese Chronik wurde zusammengestellt von Klaus-Peter Reimer unter Verwendung der Unterlagen von Walter W. Steinke, Rolf Weinberger, Herbert Hilger und Hilde Hammermeister.


 

2013: LATSCH / MARTELL

Nach über 10 Jahren kehrte die IPMC wieder nach Italien zurück, genauer gesagt nach Südtirol. Als Standort für die 67. Internationale Polizeisternfahrt wurde das wunderschöne Martelltal im Vinschgau auserkoren. Unterstützt vom Tourismus Latsch-Martell und agilen Einzelpersonen konnte eine herrliche Sternfahrt veranstaltet werden, an der weit über 600 Sternfahrer und Begleitpersonen aus Mittel- und Osteuropa teilnahmen. Beim Delegiertenkongress wurde Klaus Herbert als neuer Pressereferent vorgestellt, Er übernimmt das Amt von Thomas Ottiger, der zwischenzeitlich von Klaus-Peter Reimer vertreten worden war.

2013 war auch die Geburtsstunde der [POLICE MOBIL]. Das Vereinsmagazin erscheint zweimal jährlich und wird an Mitgliedsclubs kostenlos versendet. Es ist vorwiegend in deutscher Sprache verfasst.

 

2014: LAIBACH

Das gab es in der Geschichte der IPMC noch nie. Die Sternfahrt nach Slowenien schien bis wenige Monate vor dem Termin auf Schiene. Doch der Veranstalter, die IPA Postojina, hatte die Organisation nach bestem Wissen und Gewissen an den AMTK (Automobilclub mit hervorragender Veranstaltungserfahrung) ausgelagert. Wie sich für das Präsidium zu spät herausstellte, war nichts vorbereitet, ganz im Gegenteil, der AMTK stellte Forderungen, die weder vereinbart, noch erfüllbar waren. So blieb nichts anderes übrig, als überwiesene Teilnahmegelder zurückzufordern und die Veranstaltung abzusagen. Bei der noch verbleibenden Zeit war es auch nicht möglich, einen Ersatz zu finden.

 

Design by Mauenbert & Co. | Template Design Rocket Theme