Chronik IPMC

Beitragsseiten

 

1985: KÖLN

Nach 23 Jahren war Nordrhein-Westfalen wieder Gastgeber eine Polizeisternfahrt. Die Kölner Sportfreunde wollten uns die Domstadt näher bringen. 900 Teilnehmer aus 11 Nationen waren vom 12. bis zum 15. Juni Gäste ihrer Stadt. Eine Fahrt mit dem Sambazug nach Rüdesheim, Fahrten in die Umgebung und eine Dampferfahrt auf dem Rhein waren die Höhepunkte dieser Veranstaltung. Für unsere Motorsportler wurden Geschicklichkeitsturniere für PKW's und Kräder durchgeführt. Auch hierbei war das Interesse groß, so dass diese Turniere wohl in Zukunft Bestandteil jeder Internationalen Polizeisternfahrt sein werden.

Hier wurde Günter Bender mit großer Mehrheit zum Präsidenten der IPMC gewählt, 1. Vizepräsident wurde Roel Paling, 2. Vizepräsident Franz Lang / Wien.



1986: LEIDEN

Ebenfalls zum zweiten Mal kamen am 21. Mai 900 Sternfahrer aus 11 Nationen zur 40. Internationalen Polizeisternfahrt zusammen. Ein Länderabend, der Besuch des Vogelparks "Avifauna", die Eröffnung des neuen Polizeipräsidiums, ein internationaler Fußballwettkampf (IPMC gegen die niederländische Polizei-Nationalmannschaft 0 : 8), eine internationale Polizeimusikschau und ein Trachtenkleiderumzug durch das Zentrum der Stadt Leiden standen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Unsere Motorsportler konnten bei Geschicklichkeitsturnieren (PKW und Kräder) ihr Können unter Beweis stellen. Die Weichen für eine IPMC-Europameisterschaft wurden in Leiden gestellt.



1987: MÜNCHEN

Nach 1954 lud München zum zweiten Mal zu einer Sternfahrt ein. Nach einem Beschluss des IPMC-Präsidiums vom 10.04.87 wurde der erste von vier Läufen der IPMC-Europameisterschaft durchgeführt. Für die Automobilisten stand ein Slalom auf gestellten Fahrzeugen von BMW auf dem Programm. Die Kradfahrer starteten zu einem Geschicklichkeitsturnier. Erstmals wurde die Sternfahrt an nur drei Tagen durchgeführt, was letztlich doch zu einigen Problemen führte. 850 Sternfahrer aus 11 Nationen waren vom 9. bis zum 11. Juli zu Gast in München.



1988: BREMEN

Aus Anlass ihres 25-jährigen Bestehens richtete die IPA-Verbindungsstelle Bremen die 42. Internationale Polizeisternfahrt aus und hat damit einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Beziehungen IPA und IPMC geleistet. 825 Sternfahrer wurden am 14. September von Innensenator Bernd Meyer auf der Bürgerweide begrüßt.

Der 2. Lauf der IPMC-Europameisterschaft wurde durchgeführt: Für die Automobilisten eine Orientierungsfahrt und für die Kradfahrer ein Turnier. Die feierliche Siegerehrung in der Stadthalle am letzten Abend wird vielen unvergessen bleiben.



1989: BASEL

Zum 2. Mal nach 1953 kamen am 12. September 807 Sternfahrer aus 11 Nationen zur 43. Internationalen Polizei-Sternfahrt zusammen. Das Organisationsteam präsentierte uns ein abwechslungsreiches Programm, so dass alle Sternfahrer auf ihre Kosten kamen. Für unsere Sportfahrer stand der 3. EM-Lauf an: In beiden Sparten musste ein Geschicklichkeitsturnier gefahren werden. Opel und Kawasaki stellten dazu die Fahrzeuge zur Verfügung.



1990: ZARAGOZA

Die Sternfahrt der Superlative von 1983 konnte nicht wiederholt werden. 803 Sternfahrer machten sich trotz des hohen Nenngeldes auf den Weg nach Spanien. Ihnen wurde wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten, so durfte auch ein Stierkampf nicht fehlen.

Als sportlicher Höhepunkt wurden am 7. September die ersten IPMC-Europameister geehrt:

PKW Einzel: Hans-Werner Lorenz - PSV Aachen
Motorrad Einzel: Thomas Schram - PSV Linz
PKW Mannschaft: IPA Düsseldorf
Motorrad Mannschaft: PSV Linz



1991: LIGNANO

Italien lud wieder zu einem Treffen ein. Lignano an der Adria war vom 8. bis zum 12. Mai Ausrichter. Leider war der Wettergott nicht auf unserer Seite. Trotzdem hatten die 800 Teilnehmer Gelegenheit, Land und Leute näher kennenzulernen. Günter Bender wurde Ehrenpräsident und mit der Wahrnehmung der Geschäfte beauftragt, da sich kein Delegierter bereit erklärte, für dieses Amt zu kandidieren. Neu ins Präsidium wurde Adolf Lepka / Linz für Franz Lang gewählt.



1992: BUDAPEST

Zu Beginn des Jahres machte sich Trauer breit: Nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb die Protokollführerin der IPMC, Barbara Krambeer.

Zum ersten Mal war ein Land Ost-Europas Gastgeber der Internationalen Polizeisternfahrt. Vom 5. bis zum 8. Mai kamen 850 Sternfahrer in Budapest zusammen - auch aus anderen osteuropäischen Ländern!!! Dem Ehrenpräsidenten der IPMC, Günter Bender, ist damit ein wesentlicher Schritt zur internationalen Verständigung gelungen!

Im Präsidium gab es eine wesentliche Umbildung: Roland Ritschard aus Basel löste Günter Bender als Präsident ab. Gerd Zabbee / Kassel (Protokollführung) und Rudolf Hecher / Krumpendorf (Schatzmeister) kamen neu ins Präsidium.

 

Design by Mauenbert & Co. | Template Design Rocket Theme